Warum vergeht vom Test bis zum Ergebnis so viel Zeit? 

Zurzeit müssen die Tests noch relativ aufwendig in Laboren analysiert werden. Ein Schnelltest, mit dem eine Bestätigung der Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 eigenhändig durchgeführt werden kann, in etwa analog zu einem Schwangerschaftstest, existiert derzeit noch nicht. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wann bekommen Zahnärzte endlich Schutzausrüstung?

In der vergangenen Woche wurden bereits 50.000 zertifizierte Schutzmasken an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Rettungsdienste verteilt. Insgesamt hat die Landesregierung zusätzlich neun Millionen Euro für die Beschaffung von Schutzmasken bereitgestellt und zwei Millionen Masken bestellt, die nach und nach in den kommenden Tagen im Saarland erwartet werden. Davon profitieren alle medizinischen Einrichtungen inklusive Zahnarztpraxen. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum müssen Leute in der Pharmalogistik zahlreiche Überstunden und Schichten machen und mit Medikamenten aus den bekannten Krisengebieten arbeiten, ohne jeglichen Schutz?

Im Rahmen dieser besonderen Situation können Arbeitgeber Überstunden anordnen. Zudem ist der Arbeitgeber im Rahmen seiner Fürsorgepflicht und in Umsetzung der Arbeitsschutzvorschriften verpflichtet, möglichst alle Gesundheitsgefahren im Betrieb zu vermeiden bzw. auf das geringstmögliche Niveau zu reduzieren. Er muss alle Risiken in der Gefährdungsbeurteilung erfassen, bewerten, Maßnahmen ableiten und durchführen. Er muss die Wirksamkeit der Maßnahmen kontrollieren und im Bedarfsfall an aktuelle Risiken anpassen. Zudem sind Arbeitgeber verpflichtet, ihre Beschäftigten in Bezug auf die einzuhaltenden Hygienemaßnahmen und Schutzvorkehrungen zu unterweisen. Das gilt für alle Betriebe, Unternehmen und Dienstleister. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wieso werden Positiv getestete Personen nicht nach 2-4 Wochen nochmal getestet? Gesundheitsamt behauptet es sei nicht nötig. Nach 2 Wochen sollte alles vorbei sein. Ist leider nicht immer der Fall! Für einen erneuten Test müsste man 150-200 € bezahlen. 

Dies liegt im Ermessen der Ärzte. Wer getestet wird, entscheiden derzeit die Kliniken und Hausärzte selbst. Sie orientieren sich dabei an den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wann wird breiter gefächert getestet?

Das hängt von der Entwicklung eines Schnelltests ab. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Ich frage mich, wie das weitergehen soll: um den Virus auszurotten, müssen sich mindestens 70% infizieren. Wir haben jetzt Ausgangsbeschränkung, um den Virus etwas aufzuhalten. Soweit so gut, macht Sinn, damit das Gesundheitssystem nicht an seine Grenzen kommt. Bis es einen wirksamen Impfstoff gibt kann dauern. Bis dahin die Menschen soweit in ihrer Freiheit einzuschränken ist wahrscheinlich auch nicht durchsetzbar und macht auch keinen Sinn, denn dann kann es keine Immunität geben. Müssen die Menschen sich nun darauf einstellen das die Ausgangsbeschränkungen, mal gelockert und dann wieder angezogen werden bis diese 70% infizierter Menschen erreicht ist und wenn dem so ist, wie lange wird das dauern?

Das Saarland hat die Ausgangsbeschränkung bis einschließlich 20. April 2020 verlängert. Das weitere Verfahren wird bundesweit koordiniert. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum bekommen manche gar kein Ergebnis vom Corona-Test?

Es gab in der vergangenen Woche Kapazitätsschwierigkeiten der Testlabore, die zu Verzögerungen geführt haben. Mittlerweile konnten diese behoben werden. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Was sagen Sie zu der Meinung von manchen Ärzten, das alles sei nur Panikmache und Hysterie

Die Landesregierung steht diesen Aussagen sehr kritisch gegenüber. Nach wie vor steigen die Fallzahlen und die damit einhergehende Zahl von auf medizinische Hilfe angewiesenen Personen weltweit immer noch stark an. Es gilt daher, einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern, um das Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Dafür ist die Reduzierung von Kontakten entscheidend. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum kann man das Besuchsverbot im Krankenhaus für werdende Mütter nicht für Väter lockern?

Die Begleitung von Schwangeren zur Geburt ist nach den von der Landesregierung erlassenen Regelungen weiterhin möglich. Gesundheitsministerin Monika Bachmann hat alle saarländischen Geburtskliniken gebeten, diese Begleitung weiterhin zuzulassen. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum werden Mitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen nicht getestet?

Laut Richtlinie des RKI bekommt einen Abstrich, wer Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn hatte, Tätigkeit in Pflege, Arztpraxis oder Krankenhaus ausübt oder einer Risikogruppe angehört. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum muss ich die Abocard Buskarte zahlen, obwohl mein Sohn sie gar nicht nutzen kann. Bei Kündigung zahle ich noch drauf, da ein Ausgleich zur Monatskarte gefordert wird.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie und zum Schutz von Personal und Fahrgästen kommt es auch im saarVV zu einschneidenden Maßnahmen. Zuständig ist für alle Fragen ist in diesem Zusammenhang der saarVV. Bis dato gelten für die durch das Coronavirus bedingten Ausfälle die saarVV-Beförderungsbedingungen § 10 „Erstattung von Beförderungsentgelt“. Die aktuelle Sondersituation erfordert je nach Dauer möglicherweise weitergehende Regelungen, über die zu gegebenen Zeitpunkt entschieden wird. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Die Landesregierung hat beschlossen, dass die Kitagebühren bis Ende April ausgesetzt werden können. Wieso schickt die Gemeinde Gersheim am 26.03. ein Schreiben an alle Eltern, dass sie die Kitabeträge nicht erlassen werden? 

Der Ministerrat hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass die Kitagebühren für den Monat April erstattet werden. Die Sitzung fand am 31. März 2020 statt. Aus diesem Grund kann es noch zu einem Schreiben der Gemeinde am 26. März 2020 gekommen sein. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Die Agentur für Arbeit kommt mit der Bearbeitung der Anträge (Kurzarbeit etc.) verständlicherweise nicht hinterher. Wieso werden dann die Angestellten von anderen Behörden nicht mit eingespannt, sondern stattdessen freigestellt?

Ebenso wie die Landesregierung arbeitet auch die Bundesagentur für Arbeit mit Hochdruck an den Bearbeitungen der verschiedenen Anträge. Bei der Landesregierung sind derzeit keine Mitarbeitenden freigestellt. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Bekommen pflegende Angehörige auch zusätzliche Zahlungen/mehr Pflegegeld?

Dies ist der Landesregierung nicht bekannt. Aber die ehrenamtlichen Hilfeleistungen von Nachbarschaftshelferinnen und Nachbarschaftshelfern sollen zukünftig im Rahmen des Entlastungsbeitrags für Pflegebedürftige vergütet werden können. Zu diesem Zweck soll im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie die Registrierungsstelle Nachbarschaftshilfe aufgebaut werden, bei der sich freiwillig Engagierte einschreiben können. So ist es auch ihnen möglich, den Entlastungsbetrag von monatlich bis zu 125 Euro, der jedem Pflegebedürftigen zusteht, in Anspruch zu nehmen.  Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Bekommen Minijobber auch eine finanzielle Hilfe, wenn Sie wegen der Krise den Job verlieren?

Nein, die Minijobber bekommen derzeit keine finanzielle Unterstützung, da Arbeitgeber Kurzarbeit nur für diejenigen Arbeitnehmer beantragen können, die auch versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung sind. Dies trifft auf geringfügig Beschäftigte nicht zu. Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

 

Wie sieht es aus mit Hausbesitzern aus, wenn sie in Kurzarbeit gehen müssen. Was ist mit dem Darlehen für Häuser und Autos?

In diesen Fällen empfiehlt die Landesregierung, Kontakt zu der zuständigen Hausbank aufzunehmen um gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Ihre Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Derzeit sind der Landesregierung keine konkreten Pläne zur Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens bekannt.

Wie sollen die finanziellen Löcher, die durch Hilfen entstehen, wieder gestopft werden? Im nächsten Jahr Steuererhöhung, Erhöhung der Krankenkassenbeiträge, zusätzliche Steuern?

Die Steuergesetzgebung liegt in der Zuständigkeit des Bundes. Innerhalb der Landesregierung gab es bislang keine Diskussionen darüber – im Fokus sämtlicher Überlegungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie steht die Gesundheit der Menschen. Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Man liest, dass Großkonzerne wie h&m, Deichmann und Adidas ihre Mieten nicht mehr zahlen. Die solle der Staat, also wir Bürger, übernehmen. Sollte dies zutreffen, gibt es keine Möglichkeit, dieses unsoziale Signal zu unterbinden?

Der Staat wird nicht für diese angesprochenen Mieten aufkommen. Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum werden bei Verstößen wie heute am Staden keine Anzeigen gemacht?

Mit der am 1. April in Kraft getretenen „Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland” können nun zweifelsfrei Verstöße gegen die Bestimmungen dieser Verordnung als Ordnungswidrigkeiten verfolgt und geahndet werden. Bei einer Zuwiderhandlung kann sogar die Strafverfolgung drohen. Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren. Deswegen werden die Polizeistreifen noch einmal besonders verstärkt, damit die Bevölkerung überall diese Polizeipräsenz wahrnehmen kann. Die triftigen Gründe, die zum Verlassen der Wohnung berechtigten, sind bei Kontrollen glaubhaft zu machen. Zuständig für die Ausführung und Durchsetzung dieser Verordnung sind die Ortspolizeibehörden. Zuständige Verwaltungsbehörden für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dieser Verordnung sind nach dem Gesetz über Zuständigkeiten zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten vom 5. Dezember 1973 (Amtsbl. 1974 S. 33), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. Februar 2004 (Amtsbl. S. 822), die Gemeindeverbände. Die Vollzugspolizei leistet Amts- und Vollzugshilfe; die polizeilichen Gefahrenabwehraufgaben nach dem Saarländischen Polizeigesetz bleiben unberührt und bestehen weiterhin fort. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Warum bekommen die, die sich nicht dranhalten (Ausgangsbeschränkungen/Kontaktverbote) keine Strafe?

Mit der am 1. April in Kraft getretenen „Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland” können nun zweifelsfrei Verstöße gegen die Bestimmungen dieser Verordnung als Ordnungswidrigkeiten verfolgt und geahndet werden. Bei einer Zuwiderhandlung kann sogar die Strafverfolgung drohen. Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren. Deswegen werden die Polizeistreifen noch einmal besonders verstärkt, damit die Bevölkerung überall diese Polizeipräsenz wahrnehmen kann. Die triftigen Gründe, die zum Verlassen der Wohnung berechtigten, sind bei Kontrollen glaubhaft zu machen. Zuständig für die Ausführung und Durchsetzung dieser Verordnung sind die Ortspolizeibehörden. Zuständige Verwaltungsbehörden für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dieser Verordnung sind nach dem Gesetz über Zuständigkeiten zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten vom 5. Dezember 1973 (Amtsbl. 1974 S. 33), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. Februar 2004 (Amtsbl. S. 822), die Gemeindeverbände. Die Vollzugspolizei leistet Amts- und Vollzugshilfe; die polizeilichen Gefahrenabwehraufgaben nach dem Saarländischen Polizeigesetz bleiben unberührt und bestehen weiterhin fort. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wann bekommen wir endlich eine Ausgangssperre?

Im Saarland gilt eine strenge Ausgangsbeschränkung, die das Verlassen der eigenen Wohnräume nur beim Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wird die 19-Tage Regel Thema Besteuerung für das Homeoffice bei deutschen Grenzgängern nach Luxemburg ebenfalls ausgesetzt werden wie bei den französischen und belgischen Grenzgängern?

Bei Entscheidungen über Rechtsfragen im Zusammenhang mit Abkommen zwischen zwei Staaten, wie hier zwischen Deutschland und Luxemburg, liegt die alleinige Zuständigkeit beim Bundesministerium für Finanzen (BMF). Das Saarland kann hier keine eigenen Regelungen treffen bzw. Regelungen außer Kraft setzen oder eventuelle Billigkeitsmaßnahmen festlegen. Dessen ungeachtet ist das Ministerium für Finanzen und Europa (MFE) bezüglich dieser Problematik frühzeitig an das BMF herangetreten. Inzwischen wurde auch eine Lösung gefunden. Diese sieht vor, dass eine zeitlich befristete Sonderregelung geschaffen wird, wonach die Arbeitstage, an denen die Grenzpendler aufgrund der Corona-Pandemie von ihrer Wohnung aus im Homeoffice arbeiten, als Arbeitstage in Luxemburg gelten. Damit wird vermieden, dass sich nur aufgrund der Maßnahmen zur Verhinderung einer Ausbreitung des Covid-19 Virus die Besteuerungssituation nachteilig für diese Beschäftigten ändert. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. 

Darf ich bei einem Spaziergang oder bei einer Fahrradtour auch mal kurz Pause auf einer Bank machen?

Ja, aber nur im Rahmen einer kurzen Pause. Auch hier gilt: Sport und Bewegung an der frischen Luft sind alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit den Personen, die im selben Haushalt leben, möglich. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Wann werden die Grenzen wieder geöffnet?

Die Ausführung der Kontrollen an den Binnengrenzen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark liegt in der Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Mein Sohn war Azubi  in einem Fitnesscenter, hätte dieses Jahr Prüfung (geplant war im April). Nun wurde die ganze Belegschaft fristlos gekündigt. Wenn die Prüfung im April wäre könnte er daran teilnehmen. Nun ist sie verschoben und es hieß für ihn: ohne Betrieb keine Prüfung. Er hat sich schon an die IHK gewendet es dauert etwas bis wir Antworten bekommt. Nun ist die Frage: kann man für die Prüflinge, die jetzt ihren Job verloren haben, nicht eine Regelung finden, dass sie zur Prüfung dürfen?

Dies liegt im Zuständigkeitsbereich der IHK-Organisation. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Sie haben mit Sicherheit eine bestimmte Fallzahl angesetzt, wo Sie dann die eingeschränkte Ausgangssperre auf Ausgangssperre beschließen. Wie hoch wäre sie den, wenn die Kurve nicht sinkt?

Das Saarland hat die Ausgangsbeschränkung bis einschließlich 20. April 2020 verlängert. Das weitere Verfahren wird bundesweit koordiniert. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Besteht die Möglichkeit wegen triftigen Grund, aus Frankreich zurück nach Deutschland zu ziehen? Wenn ja…, wie? 

Die Ausführung der Kontrollen an den Binnengrenzen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark liegt in der Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums. Alle Infos und eine Zusammenstellung der FAQ zum Thema Corona finden Sie auf corona.saarland.de. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren. Sie können bei Fragen auch gerne einen Mitarbeiter des Corona-Newsrooms der Landesregierung über die Facebookseite von saarland.de kontaktieren.

Über Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes

Persönlicher und beruflicher Werdegang
Tobias Hans wird am 1. Februar 1978 in Neunkirchen geboren. Nach seiner Grundschulzeit an der Maximilian-Kolbe-Grundschule in Wiebelskirchen wechselt Tobias Hans an das Christian-von-Mannlich- Gym nasium nach Homburg, wo er 1997 die Allgemeine Hochschulreife erlangt.
Anschließend leistet er an der Psychosomatischen Fachklinik Münchwies seinen Zivildienst ab und arbeitet dort nach Aufnahme seines Studiums der Informationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Anglistik an der Universität des Saarlandes noch bis 2005 als studentischer wissenschaftlicher Mitarbeiter. Während seines Studiums ist er im Jahr 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der CDU-Fraktion im Landtag des Saarlandes tätig. Als er 2007 im Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales als Persönlicher Referent des Ministers Josef Hecken beginnt, verfolgt er sein Studium aktiv nicht mehr weiter und schließt es letztendlich nicht ab. Bis 2009 bleibt er im Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesund- heit und Soziales als Persönlicher Referent des Ministers Prof. Dr. Vigener tätig.
2009 wird Tobias Hans zum Mitglied des Saarländischen Landtages gewählt und fungiert ab 2012 als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, ehe er 2015 deren Vorsitz übernimmt.
Am 1. März 2018 wird Tobias Hans vom Landtag des Saarlandes zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Stationen des parteipolitischen Wirkens
Schon früh beginnt Tobias Hans, sich für Politik zu interessieren und engagiert sich ehrenamtlich in der Jungen Union Saar sowie in der CDU Saar. 1997 übernimmt er in seinem Heimatort Münchwies den Vorsitz des JU-Ortsverbandes, den er bis 2005 innehat. Von 1999 bis 2010 ist Tobias Hans JU-Stadt verbandsvorsitzender in Neunkirchen, ab 2001 zudem stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Neunkirchen und gehört ab 2004 dem Stadtrat Neunkirchen an, wo er bis 2018 als stellvertretender Fraktionsvorsitzender tätig ist.
Von 2007 bis 2011 ist Tobias Hans stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Neunkirchen, dessen Vorsitz er 2012 übernimmt (bis 2018). Von 2014 bis 2018 ist er Mitglied im Bundesfachausschuss „Gesundheit und Pflege“. Am 19. Oktober 2018 wird Tobias Hans zum Landesvorsitzenden der CDU Saar gewählt.

Ehrenamtliches Engagement
Tobias Hans ist tief verwurzelt in seinem Heimatort Münchwies und seinem Heimatkreis Neunkirchen und den dort ansässigen Vereinen. So engagiert er sich bereits seit vielen Jahren unter anderem im Obst- und Gartenbauverein Münchwies e. V. und in der SVGG Hangard 1947 e. V.
Seine besondere transatlantische Verbundenheit führt dazu, dass sich Tobias Hans mit seiner Wahl in den Landtag des Saarlandes in der Partnerschaft der Parlamente (PdP), der Deutsch-Amerikanischen Vereinigung der Länderparlamentarier, engagiert und den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen der „State Legislatures“ der amerikanischen Bundesstaaten sowie der kanadischen Provinzen pflegt. Noch heute ist er zudem im Vorstand des Deutsch-Amerikanischen Instituts Saarbrücken e. V., einer binatio- nalen Einrichtung zur Förderung der deutsch-amerikanischen Beziehungen, tätig.
Eng verbunden fühlt sich Tobias Hans den christlichen Werten und dem christlichen Menschenbild. So übernimmt er 2012 in der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH (c t s) – einem großen konfessi- onellen Träger mit 34 Einrichtungen im Saarland und angrenzenden Regionen, der sich für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen engagiert – den Vorsitz im Aufsichtsrat, in dem er bis zu seiner Wahl zum Ministerpräsidenten Verantwortung trägt.

Digitales Zeitalter nutzbar machen
Schon während seiner kommunalpolitischen und parlamentarischen Tätigkeit beschäftigt Tobias Hans die zunehmende Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen. Die bestehenden Potenziale zu nutzen, sie insbesondere für die Menschen nutzbar zu machen, aber auch die Herausforderungen zu benennen, ist ihm ein besonderes Anliegen.
Auch als Ministerpräsident betont Tobias Hans, wie wichtig die Digitalisierung für die Zukunft des Landes ist. Eine leistungsfähige digitale Infrastruktur ist Grundvoraussetzung, um Potentiale wie digitale Behördengänge, in der Telemedizin und bei (Unternehmens-) Ansiedlungen zu schöpfen. Als erstes Flächenbundesland gelingt es dem Saarland, eine nahezu flächendeckende Versorgung mit Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s sicherzustellen.
Die bestehenden Risiken im Zusammenhang mit der Digitalisierung sieht Tobias Hans zugleich als Chance für das Saarland, sich im Bereich der Daten- und Cybersicherheit dank einer herausragenden Forschungslandschaft weiter als international anerkannter Standort zu etablieren. Basierend auf der Arbeit des von der Landesregierung 2016 eingesetzten Digitalisierungsrats hat Ministerpräsident Hans die Erarbeitung einer saarländischen Digitalisierungsstrategie initiiert.

Solide Landesfinanzen und handlungsfähige Kommunen
Tobias Hans ist überzeugt: Auch und gerade im globalisierten und digitalen Zeitalter sind Heimat und sozialer Zusammenhalt von zentraler Bedeutung. Gleichwertige Lebensverhältnisse und starke, handlungsfähige Kommunen sind hierbei unverzichtbar und folglich seit Beginn seiner Amtszeit ein Schwer- punkt der Regierungstätigkeit des Ministerpräsidenten.
In seiner Regierungserklärung vom 14. November 2018 verkündet Ministerpräsident Hans die Sanierung der kommunalen Haushalte durch einen Schuldenschnitt, der durch den regelgebundenen Abbau der aufgelaufenen Kassenkredite ergänzt wird: Dank des „Saarland-Pakts“ übernimmt das Land fast die
Hälfte (eine Milliarde) der kommunalen Altschulden und sichert so die Handlungs- und Investitions- fähigkeit der Städte und Gemeinden – ein in dieser Form bundesweit erstmalig praktiziertes Modell, das die Bilanzen der Kommunen unmittelbar entlastet und gleich in mehrfacher Hinsicht eine Hebelwirkung entfaltet. Bis zum Jahr 2022 wird die Regierung von Tobias Hans im Rahmen des „Saarland-Pakts“ zu- dem die KiTa-Elternbeiträge halbieren.
Nachdem das Saarland jahrzehntelang unter einer akuten Haushaltsnotlage gelitten hatte, sieht der Doppelhaushalt 2019/2020 erstmals wieder eine Nettoschuldentilgung vor, die zudem von einer Investitionsoffensive flankiert wird. Vorangegangen war ein schmerzhafter, aber erfolgreicher Konsolidie- rungskurs und die dauerhafte Neuregelung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen. Die Schwerpunkte der Investitionsoffensive liegen in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Bildung, Digitalisierung und wirtschaftsnahe Infrastruktur.

Frankreichstrategie
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und internationale Ausrichtung sind für Tobias Hans zentrale Handlungsfelder für ein modernes Land. Im Rahmen der Frankreichstrategie werden diese Gebiete bereits seit Jahren bearbeitet. Hier liegt für Tobias Hans auch weiterhin ein Schwerpunkt für das Regierungshan- deln. Er will neben dem sprachlich-kulturellen Aspekt den ökonomischen Mehrwert herausstellen, den vertiefte Kooperationen versprechen. Ein Fokus liegt dabei auf dem grenzüberschreitenden Arbeits- und Ausbildungsmarkt, auf der Unternehmenspolitik und der Forschungsarbeit.