Sieben Jahre „Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert“ an der htw saar

/, Regionalverband Saarbrücken, Saarbrücken, Veranstaltungen, Pressemitteilung/Sieben Jahre „Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert“ an der htw saar

Sieben Jahre „Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert“ an der htw saar

Zum nunmehr vierten Mal veranstaltet die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) vom 2. bis zum 4. November 2017 die Saarbrücker Fremdsprachentagung

2011 fand diese hochkarätige internationale Konferenz erstmals statt. Die Hochschule setzte gerade zu ihrem Höhenflug in Sachen Internationalisierung an: Kurz zuvor hatte die European University Association (EUA) der htw saar die Vollmitgliedschaft in dieser wichtigen paneuropäischen Institution zuerkannt. Fast gleichzeitig mit der Fremdsprachentagung vollzog die Hochschule den Auftakt zum HRK-Audit „Internationalisierung“, das Deutsch-Französische Hochschulinstitut (DFHI/ISFATES, älteste und erfolgreichste deutsch-französische Hochschulkooperation) konnte seinen 31. Absolventenjahrgang in die Welt schicken, und als Musterbeispiel des Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft wurde eine neue Version des multimedialen Sprachlehrprogrammes TechnoPlus Englisch 2.0 in den Ingenieurwissenschaften vorgestellt. In dieses Umfeld passte das ehrgeizige Vorhaben des Organisators Prof. Dr. Thomas Tinnefeld, renommierte internationale Sprachwissenschaftler und Fremdsprachendidaktiker die neuesten Erkenntnisse und Studien zum Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert vortragen und diskutieren zu lassen.

Sieben Jahre später ist der Sprachen-Kongress zu einer festen Einrichtung im Veranstaltungskalender der Hochschule und vieler internationaler Experten geworden.

Die 4. Saarbrücker Fremdsprachentagung steht mit ihrem Thema „Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert: Lerner 2.0  – Methoden 3.0  – Herausforderungen 4.0“ wieder an vorderster Front der Entwicklungen und Perspektiven. Für die beiden Hauptvorträge, die sich den modernsten Methoden der Fremdsprachenvermittlung widmen, konnten Prof. Dr. John Traxler (University of Wolverhampton, GB) zum Thema „New Insights into Mobile Digital Technology“ und Prof. Dr. Armin Weinberger (Universität des Saarlandes) zum Thema  „Orchestration of Technology-Enhanced Learning“ gewonnen werden.

Zum Abschluss am Samstag, 4. November 2017 um 10.00 Uhr moderiert Tagungsleiter Prof. Dr. Thomas Tinnefeld eine öffentliche Podiumsdiskussion. Prof. Dr. Jan Engberg (Aarhus School of Business and Social Sciences, Dänemark), Prof. Dr. Lutz Küster (Humboldt-Universität, Berlin), Prof. Dr. Katja Lochtman (Vrije Universiteit Brüssel, Belgien) und Prof. Dr. Jozsef Szakos (Hong Kong Polytechnic University, China) werden mit dem Publikum zentrale Gesichtspunkte des Tagungsthemas erörtern und vertiefen.

Die Tagung wird am 2. November 2017 um 10 Uhr eröffnet und findet aus technischen Gründen diesmal in den Räumen der Stiftung Demokratie Saarland (Europaallee 18, 66113 Saarbrücken – unmittelbar am Eurobahnhof) statt.

Details zum Tagungsverlauf sind online unter dem Stichwort 4. Saarbrücker Fremdsprachentagung https://4saarbrueckerfremdsprachentagung.blogspot.de zu finden.

 

 

 

Foto: Symbolbild Fotolia

 

 

CvD: Sven Herzog Saarbrücken Trier