Einbruchsserie im Innenstadtbereich Saarbrücken geklärt

Einbruchsserie im Innenstadtbereich Saarbrücken geklärt

29-Jähriger in Haft

 

Saarbrücken. Eine bereits seit November 2017 andauernde Einbruchsserie in Wohnungen und Kellerräume von Mehrparteienhäusern in der Saarbrücker City ist geklärt. Nach intensiven Ermittlungen des Dezernates für Wohnungseinbruch und des Kriminaldienstes Saarbrücken gelang der Polizei gestern (11.06.2018), gegen 02:15 Uhr, die Festnahme von zwei Männern.  Gegen den älteren der beiden wurde Haftbefehl erlassen. Er befindet sich nun in der JVA Saarbrücken.

Seit November 2017 sind bis dato ca. 380 Fälle von versuchten und vollendeten Wohnungs- und Kellereinbrüchen in Mehrparteienhäuser in der Innenstadt beanzeigt worden. In allen Fällen hebelten die Täter die Hauseingangstüren der Häuser während der Nacht auf. Videoaufnahmen aus einem Kellerraum und gesicherte DNA-Spuren richteten den Tatverdacht bereits vor einigen Wochen gegen den nun verhafteten Deutschen.

Am frühen Montagmorgen (11.06.2018) ertappte ein Bewohner eines Anwesens in der Bismarckstraße in Saarbrücken insgesamt drei Personen bei einem Einbruchsversuch in ein Kellerabteil des Hauses. Daraufhin flüchteten die Täter.

Beamten der PI Saarbrücken-St. Johann gelang noch in unmittelbarer Tatortnähe die Festnahme des 29-Jährigen und eines 20 Jahre alten Deutschen. Eine dritte Person konnte unerkannt fliehen. In einem mitgeführten Rucksack entdeckten die Beamten u.a einen Bolzenschneider, Schraubendreher, ein Einhandmesser und zwei Handys. Eines der Handys hatten die beiden bei dem Einbruch in der Bismarckstraße aus einem unverschlossenen Kellerabteil gestohlen.

Im Anschluss an die Festnahme durchsuchten die Polizisten die Wohnungen der beiden Männer und stellten umfangreiches Beweismaterial sicher. Außerdem entdeckten sie in der Wohnung des jüngeren Tatverdächtigen eine größere Summe Bargeld, Maskierungsgegenstände und Schwarzpulver. Die Auswertung der Spuren sowie die Ermittlungen  nach der Herkunft des Geldes dauern derzeit noch an.

Gegen den 29-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Gegenüber dem Richter räumte er sechs der ihm vorgeworfenen Taten ein. Außerdem kann ihm ein weiterer Einbruch in ein Wohnanwesen in der Bretanostraße in Saarbrücken aufgrund eines DNA-Treffers zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Gegen den jüngeren Mann stellte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken keinen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. In seiner polizeilichen Vernehmung machte er keine Aussage.

Die Ermittlungen dauern an.

 

 

 

 

 

Foto: Symbolbild Fotolia

CvD: Sven Herzog Saarbrücken Trier