Zwei Saarbahnunfälle mit Verletzten am Morgen des 27.06.18

///Zwei Saarbahnunfälle mit Verletzten am Morgen des 27.06.18

Zwei Saarbahnunfälle mit Verletzten am Morgen des 27.06.18

Saarbrücken und Riegelsberg. Innerhalb von nur knapp 30 Minuten kam es am Mittwoch morgen (27.06.18) zu zwei folgenschweren Zusammenstößen mit Saarbahnzügen im Großraum Saarbrücken. Zunächst ereignete sich gegen 07:55 Uhr nahe des Landwehrplatzes eine Kollision zwischen dem Pkw eines 35-jährigen Mannes aus Spanien sowie dem in Richtung Innenstadt Saarbrücken fahrenden Saarbahnzug. Der Autofahrer bog hierbei verbotswidrig ab und wurde infolge des Unfalls schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Gegen 08:20 Uhr ereignete sich der zweite Unfall, bei welchem eine 70-jährige, ortskundige Fahrzeugführerin nach bisherigen Ermittlungen infolge eines falschen Abbiegemanövers ebenfalls mit einem herannahenden Saarbahnzug in der Nähe der Riegelsberghalle zusammenprallte. Die Pkw-Insassin erlitt bei dem Unfallgeschehen einen Schock. In beiden Fällen wurden die Autos stark unfallbeschädigt, es entstand hoher, bislang jedoch nicht exakt ermittelbarer Sachschaden. Nach Auskunft der Saarbahn-Leitstelle fahren die Züge zwischenzeitlich wieder ordnungsgemäß. Die Polizei ermittelt nun gegen die Autofahrer wegen verkehrsrechtlicher Verstöße.

2018-06-28T08:29:30+00:0028.06.2018 08:29|Regionalverband Saarbrücken|