Landeshauptstadt macht Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Lessingstraße für Fußgänger sicherer

/, Saarbrücken/Landeshauptstadt macht Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Lessingstraße für Fußgänger sicherer

Landeshauptstadt macht Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Lessingstraße für Fußgänger sicherer

Die Landeshauptstadt Saarbrücken baut die Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Lessingstraße fußgängerfreundlich um. Ziel ist es, den Schulweg der Schülerinnen und Schüler der Freiwilligen Ganztagsgrundschule Ost in St. Johann sicherer zu gestalten.

Hierzu verbreitert das Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur die Gehwege und sichert die Gehwegflächen mit Pollern ab. Um die Barrierefreiheit zu erhöhen, senkt es an den Querungsstellen die Bordsteine auf drei Zentimeter ab und baut für blinde und sehbehinderte Menschen taktile Pflastersteine als Tast- und Orientierungshilfen ein. Das Pflaster in den Gehwegen passt die Landeshauptstadt entsprechend an.

In der Lessingstraße erneuert die Landeshauptstadt die Asphaltdeckschicht großflächig.

Die Gehwegbereiche vor den Gebäuden in der Lessingstraße 52, 53, 54 baut die Landeshauptstadt nacheinander um und führt Fußgänger an den jeweiligen Baufeldern vorbei. Der Verkehr läuft mit Einengung normal weiter. An den Stellen, an denen sie arbeitet, richtet die  Stadt Halteverbote ein.

Über die abschließenden Asphaltarbeiten mit Vollsperrung wird die Landeshauptstadt gesondert informieren.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 31. August, und kosten rund 150.000 Euro.

2018-07-04T11:19:10+00:0004.07.2018 11:19|Saarland, Saarbrücken|