Jazz-Träume: Sascha Ley und Laurent Payfert spielen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

////Jazz-Träume: Sascha Ley und Laurent Payfert spielen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Jazz-Träume: Sascha Ley und Laurent Payfert spielen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Völklinger Hütten Jazz 2018
Freitag, 10. August 2018, 18 Uhr, Eintritt frei

Im Rahmen des „Völklinger Hütten Jazz 2018“ werden am Freitag, dem 10. August 2018, Sascha Ley und Laurent Payfert die Besucher des Weltkulturerbes Völklinger Hütte mit traumartigen und suggestiven Klang-Landschaften verzaubern. Die deutsch-luxemburgische Vokalistin und Schauspielerin Sascha Ley hat in Amsterdam, Bombay, Luxemburg und Saarbrücken studiert. Sie ist dafür bekannt, ihre Stimme in allen erdenklichen Richtungen zu verbiegen und zu erkunden. Begleitet wird sie am Kontrabass von Laurent Payfert. Er hat am Conservatoire de Musique in Metz klassische Musik studiert, spielte aber auch schon in Rock- und Funkbands.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr auf dem Zimmerplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, am Bistro B 40. Der Eintritt ist frei. Der „Völklinger Hütten Jazz“ ist eine Konzertreihe des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Herausragende Musiker aus der Großregion Saarland, Lothringen und Luxemburg, aus dem Südwesten Deutschlands sowie hochkarätige Gäste aus anderen Regionen spielen im UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.  Es ist das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Der erste Hochofen wurde 1883 angeblasen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

Bild: Copyright: © Marlene Soares

2018-08-08T10:04:54+00:0008.08.2018 10:04|Völklingen|