Das Saarland unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit dem BSI und tritt als Multiplikator der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) bei

//Das Saarland unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit dem BSI und tritt als Multiplikator der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) bei

Das Saarland unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit dem BSI und tritt als Multiplikator der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) bei

Am Freitag (26.10.2018) unterzeichnete der CIO der saarländischen Landesregierung und Finanzstaatssekretär Prof. Dr. Ulli Meyer gemeinsam mit dem BSI-Präsidenten Arne Schönbohm in Anwesenheit des Bevollmächtigten für Innovation und Strategie des Saarlandes, Ammar Alkassar, die Absichtserklärung zur Kooperation zwischen dem Saarland und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde gestaltet das BSI Informationssicherheit in der Digitalisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Neben Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Berlin ist nun auch das Saarland eine Kooperation mit dem BSI eingegangen. Das BSI hat das Saarland bereits bei der Ausgestaltung des im Gesetzgebungsverfahren befindlichen  Informationssicherheitsgesetz (ISG) unterstützt und soll künftig unter anderem beim Ausbau von Cyber-Angriff-Erkennungssystemen für die Verwaltungsnetze im Saarland beraten und unterstützen..

Im Gegenzug engagiert sich das Saarland künftig aktiv in der vom BSI gegründeten Allianz für Cybersicherheit (ACS). „In einer Zeit, in der die Internetkriminalität immer mehr zunimmt,  ist es besonders wichtig die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Mit dem Beitritt des Saarlandes zur Allianz für Cyber-Sicherheit unterstützen wir den Kampf gegen die Cyberkriminalität. Das Saarland fungiert hier als Multiplikator, das heißt wir engagieren uns aktiv im Rahmen der Initiative und leisten so einen wertvollen Beitrag für mehr Cyber-Sicherheit am Wirtschaftsstandort Deutschland“, sagte Prof. Dr. Ulli Meyer im Rahmen der Unterzeichnung.

Auch Ammar Alkassar ist überzeugt: „Von der Zusammenarbeit wird auch der Bund profitieren: Das Saarland mit seinen Forschungseinrichtungen ist heute schon einer der wichtigsten Hotspots für Cybersicherheit weltweit. Die Konzentration an Knowhow und die Größe des Landes ermöglicht es uns sehr agil und schnell – auch gesetzgeberisch – innovative Ansätze in der Gefahrenabwehr im Cyberraum zu entwickeln. Und damit eine wichtige Vorreiterfunktion zu übernehmen, von dem der Bund und die anderen Länder profitieren werden.“

Im Rahmen seines Saarlandbesuchs, besuchte der BSI-Präsident den Saarland Informatics Campus (SIC) mit dem CISPA Helmholtz Zentrum für Informationssicherheit und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) sowie die dort angesiedelte Prüfstelle für IT-Sicherheit.

2018-10-29T13:06:14+00:0029.10.2018 13:06|Saarland|