Gemeinsam fällt es leichter: Rauchstopp vorbereiten und umsetzen

//Gemeinsam fällt es leichter: Rauchstopp vorbereiten und umsetzen

Gemeinsam fällt es leichter: Rauchstopp vorbereiten und umsetzen

Wieder Raucherentwöhnungskurs im Klinikum Saarbrücken am Samstag, 17. November 2018

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte und dabei professionelle Unterstützung wünscht, erhält diese im Raucherentwöhnungskurs des Klinikums Saarbrücken am Samstag, 17. November 2018, von 10 bis 16.30 Uhr. Thilo Hess, zertifizierter Trainer für das „Rauchfrei- Programm“ bietet im Besprechungsraum der Inneren Medizin I des Klinikums Saarbrücken, 1.UG Haupthaus, einen Tageskurs über sechs Stunden und einen individuellen Telefontermin an. Eine Bezuschussung der Teilnehmergebühren durch die Krankenkasse ist möglich.

In dem Gruppenseminar erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zum Thema Rauchen und lernen Methoden kennen, die ihnen helfen, ihr Ziel, endlich rauchfrei zu werden und zu bleiben, zu erreichen. Gemeinsam in der Gruppe wird der Rauchstopp vorbereitet und dann umgesetzt. Anschließend wird das Risiko, in die alten Rauchgewohnheiten zurückzufallen, gezielt bearbeitet und so die Rauchfreiheit gefestigt. „Keiner wird gedrängt, mit dem Rauchen aufzuhören. Es ist und bleibt ein Angebot. Und eine Chance auf ein zufriedenes, rauchfreies Leben“ , erläutert Thilo Hess. Kleine Gruppen mit bis zu zwölf Teilnehmern bieten die Möglichkeit, individuell auf den Einzelnen einzugehen.

Das Rauchfrei-Programm wird laufend, basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, weiterentwickelt. Das Programm wurde vom IFT Institut für Therapieforschung, München, in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt und hat sich seit vielen Jahren in der Praxis bewährt. Anmeldung und Info  per Telefon 06853/960522 oder Email thilo.hess@gmx.de möglich.

2018-11-14T11:32:26+00:0014.11.2018 11:32|Saarland|