Online-Befragung zum Thema „e.Mobil Saar-Westpfalz“ Stark machen für die Elektromobilität

///Online-Befragung zum Thema „e.Mobil Saar-Westpfalz“ Stark machen für die Elektromobilität

Online-Befragung zum Thema „e.Mobil Saar-Westpfalz“ Stark machen für die Elektromobilität

Der Saarpfalz-Kreis und die Region Westpfalz erstellen eine Konzeptions- und Raumstudie „e.Mobil Saar-Westpfalz“ um die bestehenden Ansätze der Elektromobilität weiter zu entwickeln und durch die Schaffung geeigneter infrastruktureller Bedingungen den Ausbau der Elektromobilität zu fördern. Dafür erfasst die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers GmbH (PwC) unter anderem mögliche Einsatzpotenziale für Elektromobilität und entwickeln ein Konzept für ein bedarfsgerechtes und flächendeckendes Ladeinfrastrukturnetz. Die
Förderung der Elektromobilität trägt dazu bei, Mobilität klima-, umwelt- und sozialverträglich auszugestalten.
Aktuell möchte PwC mit einer zielgerichteten Online-Befragung herausfinden, welche Erfahrungen die Menschen hierzulande bisher mit Elektromobilität gesammelt haben und wie ihre Einstellung zu dem Thema ist. Außerdem soll ermittelt werden, auf welche Art und Weise die Region mobil ist. Der entsprechende Link zu dieser Befragung findet sich unter Aktuelles auf der Homepage des Saarpfalz-Kreises, www.saarpfalz-kreis.de.
„Bei der oben genannten Studie werden nicht nur Ballungszentren berücksichtigt, sondern auch der ländliche Raum, der ebenfalls durch ein flächendeckendes Netz an Elektroladesäulen gestärkt werden soll. Ich begrüße es, wenn möglichst viele Menschen aus unserer Region an dieser Befragung teilnehmen und damit ihr Interesse an der „nachhaltigen Mobilität“ bekunden. Nicht zuletzt kann auch die Elektromobilität vor allem in Verbindung mit der Nutzung Erneuerbarer Energien ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele sein“, erklärt Dr. Theophil Gallo, Landrat des Saarpfalz-Kreises.
Diese Befragung dient dazu, die Bedürfnisse der Autofahrer im Konzept zu berücksichtigen. Die Antworten werden selbstverständlich anonym und streng vertraulich behandelt. Die Teilnahme an der Umfrage ist bis einschließlich 31. Januar 2019 möglich.

2018-12-13T13:40:31+00:0013.12.2018 13:40|Saarpfalz-Kreis|