Wohnungseinbruchsdiebstähle in Merziger Stadtteile

Wohnungseinbruchsdiebstähle in Merziger Stadtteile

In der Zeit von Freitag, 06.10.2017, 07:30 Uhr bis Samstag, 07.10.2017, 18:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnanwesen in Brotdorf, Jungenwäldchen, ein. Unter massiver Gewaltanwendung versuchten die Einbrecher zunächst die Hauseingangstür des Anwesens aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, konnten sie mit weiteren Hebelansätzen die danebengelegene Zugangstür zu einem Flur aufhebeln und hatten so Zutrittsmöglichkeit zum Flur, wo das Inventar nach Wertgegenständen durchsucht wurde. Nachdem das Aufhebeln weiterer Innentüren und der Einstieg durch ein vergittertes Kellerfenster erfolglos verlief, nahmen die Einbrecher von der weiteren Tatausführung Abstand und verließen das Tatobjekt. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei der Tat keine Wertgegenstände entwendet.

Im Zeitraum von Freitag, 20:00 Uhr bis Sonntag, 14:45 Uhr, wurde auch ein Einfamilienhaus in der Brotdorfer Provinzialstraße Ziel der Einbrecher. Bei dieser Tat wurde zunächst versucht die rückwärtig gelegene Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, wurde die Glasfüllung der Terrassentür eingeschlagen und der Türgriff entriegelt. Im Anschluss hatten die Einbrecher Zutrittsmöglichkeit zum Objekt und durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen. Aufgrund der Abwesenheit der Geschädigten können zu entwendeten Gegenständen noch keine Angaben gemacht werden.

In der Fittener Wendalinusstraße ereignete sich am vergangenen Samstag, gegen 21:30 Uhr, ein Einbruchversuch in ein Einfamilienhaus. Bei dieser Tat wurde zunächst versucht mittels Schraubendreher die Kellertür des Anwesens aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, wurde versucht mit einem abgestellten Spaten die Tür aufzubrechen. Aufgrund der massiven Bauweise der Tür und der guten Verriegelung scheiterte auch dieser Versuch und die Täter ließen von der weiteren Tat ab und flüchteten.

 

 

 

Foto: Adobe Stock

 

 

CvD: Sven Herzog Saarbrücken Trier