Große Hitze und lang anhaltende Trockenheit – sorgsam mit Wasser umgehen

////Große Hitze und lang anhaltende Trockenheit – sorgsam mit Wasser umgehen

Große Hitze und lang anhaltende Trockenheit – sorgsam mit Wasser umgehen

Die Trinkwasserversorgung in Saarbrücken ist gewährleistet, arbeitet aber am Rande der Leistungsfähigkeit. Daher bitten die Stadtwerke Saarbrücken, sorgsam mit Trinkwasser umzugehen.  Die Trinkwassergewinnung aus den Tiefbrunnen und die Wasseraufbereitung der Wasserwerke erreichen derzeit  nahezu 100 Prozent der Kapazität. 

Dass sich die seit Wochen andauernde Hitze mit außergewöhnlich langen Perioden der Trockenheit massiv auf den Wasserverbrauch auswirkt, wird an folgenden Zahlen deutlich: In einem normalen Sommer würden in Saarbrücken 28.000 Kubikmeter pro Tag verbraucht, derzeit sind es 38.000 Kubikmeter. „Wir haben aktuell den höchsten Tagesverbrauch seit Jahrzehnten“, sagt Stefan Keller von der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG.

Die Stadtwerke Saarbrücken bitten darum, unnötigen Trinkwasserverbrauch zu vermeiden. Dazu gehöre auch ein bedachtes Wässern heimischer Privatgärten.

2018-08-01T10:13:25+00:0001.08.2018 10:13|Saarbrücken|